Symphonic Dubstep

Für das Imagevideo, das ich für 3D Luftbildservice geschnitten habe (siehe letzter Post), hatte ich mehr als drei Stunden nach passender freier Musik gesucht. Weil ich aber sehr genaue Vorstellungen davon hatte, Dann habe ich mir gedacht: Wahrscheinlich geht es schneller, wenn ich einfach selbst schnell ein bisschen Musik selbst komponiere. Das habe ich dann daraufhin auch getan und bin rückwirkend sehr froh darüber.

Vermutlich hat das Komponieren nicht wesentlich länger gedauert, als die Suche nach etwas Passendem in Anspruch genommen hätte. Und durch das Selbstkomponieren habe ich gleich in zweierlei Hinsicht profitiert: Ich hatte passende Musik und hatte ein neues Liedchen.

Darin sind unterschiedlichste Elemte und Instrumente verwurstet: Orchestrale Musik mit Streichern und Blechbläsern, Dubstep-Elemente, rockige E-Gitarren, usw.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s