Generalaktualisierung Videos

Die letzten Monate waren für mich eine filmisch sehr aktive Zeit. Ich habe noch mehr Filme gedreht und geschnitten als sonst. In dieser Zeit war ich auch viel unterwegs, habe auf diversen Events gefilmt und war sogar in den temperierten Regenwäldern Westkanadas zum Filmen. Dabei ist meine Homepage leider, wie so oft chronisch unaktuell geblieben.

Daher möchte ich mit diesem Eintrag alles nachholen, was in den letzten Monaten auf der Strecke geblieben ist, und die Filmrubrik um meine besten Videos der letzten Monate zu erweitern:

 

Dresden Hochwasser 2013

Das erste dieser Video hat einen sehr traurigen Hintergrund: Durch die langanhaltenden Regenfälle im Frühling/Sommer dieses Jahres war die Elbe enorm angeschwollen und hatte Dresden erneut, wie bereits zur Jahrhunderflut 2002, überschwemmt. Die Altstadt ist durch die seitdem installierten Hochwasserschutzmaßnahmen glimpflich davongekommen. Andere Stadtteile konnten nur dank dem unermüdlichen Engagement der Dresdner gerettet werden, oder sind erneut den Fluten zum Opfer gefallen. Um den Betroffenen zu helfen, hatte ich die Idee zu einem kleinen Spendenvideo: Gemeinsam mit meinen Freunden von 3D Luftbildservice hatte ich das Ausmaß der Flut dokumentiert, daraus ein kleines Video zusammengeschnitten und das dann auf YouTube gestellt, mit dem Ziel sämtliche Werbeeinnahmen an die Flutopfer zu spenden.

Dieses Video hat sich zu meinem bislang größten Erfolg auf YouTube entwickelt. Mit aktuell über 240.000 Klicks ist es mein erstes virales Video und mein erstes Video, das es auf die YouTube-Startseite geschafft hat. Sogar das führende deutsche YouTube-Magazin StarsOfVideo hat darüber berichtet: http://starsofvideo.de/spenden-video-fur-flutopfer-ich-hoffe-ich-konnte-leute-zum-spenden-animieren/

 

 

Women (Kurzfilm)

In den vergangenen Monaten habe ich auch zwei kleine Kurzfilme gedreht. Dass der Film „Women“ entstanden ist, habe ich den langanhaltenden Regenfällen zu Beginn des Sommers zu verdanken. So gut wie alle Filmideen, die noch auf Verwirklichung warteten, waren auf trockenes Wetter angewiesen. Da jedoch nicht abzusehen war, wann der Regen mal wieder aufhören würde, musste also eine Idee her, die sich auch bei Regen verwirklichen lässt, oder die gar auf Regen angewiesen ist, um den selbst auferlegten wöchentlichen YouTube-Veröffentlichungs-Rhythmus nicht zu verletzen.

Die Dreharbeiten zum Film waren mit großem Abstand die effizientesten, die ich je erlebt habe. Dadurch, dass die Hauptdarstellerin, Gwendolin Reinicke, zwangsläufig die ganze Zeit über völlig durchnässt im kalten Regen stehen musste, haben wir unser Möglichstes getan, um den Dreh so kurz wie möglich zu halten. Aus diesem Grund sind wir alle Szenen vorher genau durchgegangen, haben direkt vor meiner Wohnung gedreht, damit Gwendolin nicht so lange durch den Regen laufen musste und sich warm duschen konnte, und haben warmes Wasser mit nach draußen genommen, um sie schneller einfeuchten zu können und sie von Zeit zu Zeit ein wenig aufzuwärmen. Insgesamt hat der Dreh gerade einmal 15 Minuten gedauert.

 

 

Das Mädchen mit der Puppe (Kurzfilm):

Der zweite Kurzfilm, den ich gedreht habe, soll verstörend wirken. Es geht um ein Mädchen, deren einziger Lebensinhalt es ist, sich um seine Puppe zu kümmern. Neben einem Colorgrading in kalten Farbtönen sorgt primär die Musik dafür, dass sich der Zuschauer unwohl fühlt: Neben der ständigen Wiederholung derselben unmelodischen, von Sekunden geprägten Tonabfolge und dem Schlagwerk, welches das Ticken einer Uhr immitieren soll, sorgen vor allem die immer lauter werdenden Streicher für eine bedrückende Atmosphäre, vor allem, wenn der Zuschauer Kopfhörer trägt. Denn die Höhe des Tons, den der Zuschauer hört, variiert ganz leicht zwischen dem linken und dem rechten Audiokanal. Diese Differenz in der Tonhöhe ist zu klein, um vom menschlichen Gehirn bei simultanem Hören beider Töne wahrgenommen zu werden. Sehr wohl spürt der Mensch jedoch, dass an dem Ton irgendetwas seltsam ist, sodass er sich unwohl fühlt, ohne erklären zu können warum. Bei diesem Phänomen spricht man von binauralen Tönen.

 

 

Shampoo Werbung Parodie:

Dieses kleine Spaßvideo ist auf der bereits angesprochenen Kanadareise entstanden. Das Wasser war tatsächlich extrem kalt. Daher haben die beiden Darsteller meinen allergrößten Respekt!

 

 

Skaten in der Bobbahn:

Bei diesem Extremsport-Event sind Inlinsekater und Longboarder eine regennasse Bobbahn heruntergeskatet. Ich habe die Veranstaltung für zwei Tage begleitet. Danny Strasser, der Skater, der meine GoPro (Action-/Outdoor-/Sportkamera) auf ein paar Abfahrten mitgenommen hat, war auch derjenige, der den Wettkampf unter den Longboardern für sich entscheiden konnte.

 

 

Holi Open Air:

Wie bereits im vergangenen Jahr, war ich auch in diesem Jahr wieder beim Holi Festival Dresden und habe fleißig gefilmt – diesmal sogar mit Pressepass (Yippie! :D). Die Stimmung war wieder absolut genial!

 

 

Rettung des Zauberlandes

In Bezug auf die Dichte an Visual Effects war dieses Video definitiv das aufwändigste, das ich bisher gedreht habe. Gedreht wurde fast vollständig vor einem Greenscreen. Die handgezeichneten Hintergründe wurden dann am Computer eingesetzt und alle Elemente einzeln manuell bewegt.

 

 

Köln Zeitraffer:

Eine par kleine Zeitrafferaufnahmen, die ich bei meinem Kölnbesuch angefertigt habe.

 

 

Großflugtage Großenhain 2013

Eine große Flugshow, bei der die Piloten atemberaubende Kunststücke am Himmel vollführen.

 

 

Let’s Walk:

Ein ganz neues Format: Ich wandere gemeinsam mit anderen lustigen Leuten durch schöne Landschaft und blödele dabei rum. Dies ist die erste Zusammenarbeit, die ich je mit einem anderen YouTuber gemacht habe und ich habe es nicht bereut! 🙂

 

 

Das sind natürlich längst nicht alle Filme, die ich in den letzten Monaten gedreht habe. Wer nichts verpassen möchte, sollte unbedingt meinen Hauptkanal ForbiddenNickname und meinen Event- und Reisekanal comeXplore abonnieren!

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Generalaktualisierung Videos

  1. Danke für die Zusammenfassung – und jetzt bitte neuen Stoff. Als Entschädigung. Und so 😛 Ernsthaft: Sehr fleißig und ziemlich cool, was du alles gemacht hast 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s